Zelten am Sportplatz in Pfändhausen

 

Am Donnertag, 24. Juli 2014, schlugen die 7. und 8. Klasse ihr Zeltlager am Sportplatz in Pfändhausen auf. Die meisten trafen sich pünktlich um 16.30 h und begannen sofort mit dem Aufbau der Zelte. Manche suchten sich Hilfe bei den Lehrern, Eltern oder Mitschülern, denn sie wussten nicht, wie das Aufstellen der Zelte funktioniert. Nachdem alle fertig waren spielten wir Fußball, redeten und chillten oder bereiteten das Lagerfeuer vor.

 

Zum Abendessen gabe es leckere Pizza, die uns von Alessandros Eltern gebracht wurden. Zuvor haben wir die Salate und Kuchen aufgestellt, die uns unsere Eltern mitgaben. Alle waren sehr satt danach.

 

Als die Sonne schon fast unterging zündeten wir das Lagerfeuer an. Später, als man die Sterne zu funkeln anfingen, setzten sich viele an das Feuer und sangen zur Gitarre, z. B. „Applaus Applaus“. Herr Eberhorn spielte perfekt alle Wunschlieder. Als es schon lange dunkel war, brach eine Gruppe (trotz Wildschweinwarnung!) zur Nachtwanderung an einen See auf.

 

Einige blieben zurück, aber manche gingen hinterher, um sie erschrecken. Doch dann haben sie sie nicht mehr gesehen und standen irgendwann mitten auf einem Feld mit einem großen Windrad. Sie schauten es sich genauer aus der Nähe an und liefen dann wieder schnell zurück zum Zeltplatz. Dort legten sich einige auf den Sportplatz und betrachteten die Sterne, die man klar sehen konnte. Manche konnte ihre erste Sternschnuppe beobachten. Später hat uns Frau Banz in einem Bärenkostüm überfallen.

 

Um 3.00 h gingen viele schlafen und es wurde etwas ruhiger. Bis ein paar Unruhestifter an die Zelte gingen, rüttelten und riefen und so die Nachtruhe kurz unterbrachen.

 

Um 7.30 h standen die meisten auf und bauten ihre Zelte ab. Dann ging es zum Frühstück, Herr Neckov kam und brachte uns frische Brötchen. Danach haben wir noch ein bisschen gelesen und auch Quatsch gemacht. Um 11.00 wurden wir abgeholt und wir gingen etwas übermüdet nach Hause.

 

Vielen Dank an alle, die uns mit Kuchen, Salaten und anderen Sachen unterstützt haben!

 

Claudia, 7. Klasse

 

 

Wichtigstes Werkzeug: Der Hammer

 

 

 

Test

 

 

 

 

Gespräche

 

 

BFF

 

 

Man versteht sich

 

 

 

Aufbau für das Lagerfeuer

 

 

Hüpfspiele

 

 

 

Das Organisationskomitee

 

 

Viel Platz

 

Unser Windrad

 

 

Kleiner Besuch

 

 

Großer Besuch

 

 

Daumen hoch