Die 1c-Wiesenforscher


Beim Homeschooling durften die Kinder der Klasse 1c diese Woche mit den ersten Frühlingssonnenstrahlen raus an die frische Luft und die Wiese erforschen.

Mit dem Wiesenforscherheft von Frau Behr war klar, was ein echter Forscher für seine Arbeit braucht und auch, was Forscher auf keinen Fall machen.
Toll, was man auf der Wiese so alles fühlen, sehen, hören und riechen kann, wenn man sich dort eine Minute lang ruhig verhält!


Aber es gibt auch lustige Spiele, die man auf der Wiese prima ausprobieren kann.

Wer gewinnt den Barfußwettlauf über die Wiese, wer das Käfer- oder Raupenwettrennen? Wem gelingt es sich wie eine Schnecke zu bewegen? Wer schafft es am Ende der Woche auf einem Grashalm einen Ton zu erzeugen? Wer wird unser Frühlingsblumenkind?


Am Freitag bei der Videokonferenz verraten die kleinen Forscher was sie in dieser Woche so alles auf der Wiese entdeckt haben….


 

Naturmusik


 

 Genau hinschauen ist wichtig.


 

So sieht man es besser

 

 

Überblick verschaffen


 

Eine Hummel bei der Arbeit

 

 

Wunderschön!


 

Blumenprinzessin


 

Ein Sträußchen für Frau Behr


 

Felias entdeckt die Wiese


 

Felias prüft


 

Grashalmpfeife


 



 

Löwenzahn unter der Lupe


 

Blumenschmuck


 

Suchfeld


 



 


 

Unterlagen eines Wiesenforschers


 

Ein dicker Brummer


 

Riechprobe


 

Anna und Lena säen eine neue Wiese


 

Eine Zauneidechse hat auch vorbeigeschaut


 

Planquadrat


 

Lena hat eine Idee


 

Marius entdeckt einen Eingang


 

Max schaut genau hin


 

Was hat Max gefunden?


 

Nick und Marius



 

Raffaelas Eindrücke als Wiesenforscherin

(Suchst du noch oder genießt du schon?)


 

Wiesenforschung ist ein großes Gebiet


 

 

Es gibt auch große Tiere auf der Wiese.