Weltrettung II

 

 

3a forscht für die Zukunft

 

Leider hat es ja mit unserem Anti-Blubb-Assistenten nicht für ein Siegertreppchen in Hamburg gereicht. Dabei wollten wir dort so gerne hin!!! Wir haben als Trostpreis eine Urkunde für unsere Teilnahme bekommen und jeder einen Radiergummi. Die Urkunde haben wir als Motivation ganz vorne in unserem Klassenzimmer aufgehängt und den Radiergummi als weitere Motivation ins Mäppchen gesteckt.

 

Weil Frau Behr nie wieder mitmachen wollte, haben wir es diesmal selbst in die Hand genommen. Zunächst haben wir in Nachrichten aber auch im Alltag viele Dinge gesammelt, die gerade schlecht laufen…..

1)    Schlechte Luft in den Innenstädten

2)    Plastik, das über die Flüsse ins Meer kommt und sich dort zersetzt

3)    Lärm in den Meeren, gestrandete Wale

4)    Wasserknappheit

5)    Zerstörung der Lebensräume von Orang-Utans wegen Handys, die seltene  

        Erden brauchen

6)    Tante mit Elektrofahrrad, bei der der Akku nicht bis zur Geburtstagsfeier

gelangt hat

 

Dann haben wir überlegt, wer zu welchem Problem eine Lösungsidee hat. So sind unterschiedliche Gruppen entstanden.

 

Wir haben Frau Behr gefragt, ob wir am Ende des Schuljahres zwei Stunden Zeit bekommen würden, um unsere Idee vorzustellen. Sie legte den 5.7.2018 fest. Von diesem Tag an hatten wir fast ein Vierteljahr Zeit.

 

In Abgeordnetenversammlungen, wie wir sie nannten, haben wir uns am Nachmittag getroffen und an der Lösung unseres Problems gearbeitet. Heute durften wir es im Heimat- und Sachunterricht vorstellen. Es waren zwei echt coole Stunden mit Plakaten und Modellen zu den Problemlösungen.

 

Morgen darf jeder zwei Stimmen abgeben für die seiner Meinung nach besten Ideen. Das wird sehr spannend, interessant, aber auch schwierig bei so vielen tollen Modellen! Zum Glück sind wir aber ja keine Konkurrenten, sondern arbeiten als Team zusammen.

 

Wie geht es weiter? Das Projekt, das morgen gewählt wird, werden wir gemeinsam kritisch betrachten, weiterentwickeln und noch verbessern. Hoffentlich klappt es dann nächstes Jahr mit Hamburg...

 

 

 

 

Abgasfilter

 

 

 

 Bootsschalldämpfer

 

 

 

Dreiarmiger Plastikgreifroboter

 

 

 

Idee für die Verwertung des Plastikmülls

 

 

 

Inspektor Urwaldheld

 

 

 

LKWs mit Fotosynthese

 

 

 

Meersauger für Müll

 

 

 

Neue Technik für die Gewinnung seltener Erden

 

 

 

Orang-Utang-Rettung

 

 

 

Ozeanplastiksammler

 

 

 

Solarbetriebenes schallgedämpftes elektronisches Schiff

 

 

 

Solarbetriebens Windrad-E-Bike

 

 

 

U-Boot

 

 

 

Virtuelle Wasser-App

 

 

 

Virtuelle Wasser-App