Der deutsche Schulpreis
„Dem Lernen Flügel verleihen“


Am Freitag, 08.11.19 stellten unser Verbindungslehrer, Sebastian Kramer und unsere Konrektorin, Daniela Behr, die Grund- und Mittelschule „Am Sonnenteller“ beim Bewerberforum Süd des Deutschen Schulpreises 2020 in Würzburg den anderen Schulen vor. In den Sommerferien hatte bereits ein „Schulpreisteam“ mit Frau Eichelsdörfer, Herrn Kramer, Frau Behr und Herrn Schäffer, dem Schulleiter, eine 13-seitige Bewerbung darüber, was unsere Schule auszeichnet (dazu wurden vorher auch die Lehrer und externe Partner befragt), ausgearbeitet und verfasst.
 

An der Don-Bosco-Berufsschule, einer Preisträgerschule, wurden alle teilnehmenden Schulen von der Jury herzlich begrüßt und konnten bei einem Schulrundgang in Kleingruppen einen Einblick in den Schulalltag dort gewinnen.
Danach stellten sich sämtliche Bewerberschulen der Region Süd vor. Hier konnte man Interessantes erfahren und viele Ideen mitnehmen.
Nach dem Mittagessen wurden Baustellen der Schulentwicklung aufgezeigt und Herausforderungen an die Schule diskutiert.


Insgesamt bewarben sich dieses Jahr 82 Schulen aller Schularten aus ganz Deutschland. Ob die Grund- und Mittelschule „Am Sonnenteller“ in die nächste Runde kommt und von einem Expertenteam evaluiert wird, damit wir noch besser werden, ist bis jetzt noch nicht entschieden. Sicher aber sind zwei Dinge:
Unsere Schule ist schon jetzt Teil des Netzwerkes guter Schulen, und allein der Tag in Würzburg gab uns viele Inputs für die weitere Schulentwicklung, die wir in das Kollegium weitertragen werden.


Mit der Säule „Demokratieerziehung“ unseres Schulprofils liegen wir goldrichtig, denn sogar auf der Homepage der deutschen Schulakademie ist „Schule macht Demokratie“ ein Thema.


Warum es sich lohnt für die Demokratie aufzustehen, sollen die Schüler überdenken und Fotos, Videos… senden, um sie in den sozialen Netzwerken zu verbreiten. Über ein Online-Voting wurden auch die Kursteilnehmer dazu aufgefordert (siehe Bilder).