Schülermitverantwortung an der Grund und Mittelschule „Am Sonnenteller“ in Dittelbrunn

 

Am 1.10. wurde es in der ersten Stunde für die in diesem Schuljahr gewählten Klassensprecher richtig spannend. Statt Unterricht sollten sie sich mit einem Stift in der Aula der Mittelschule einfinden. Der Rektor, Herr Schäffer, eröffnete die erste Sitzung der SMV u.a. damit, dass er den Begriff Schülermitverantwortung definierte.

 

Alle Klassensprecher und ihre Stellvertreter von der dritten bis zur neunten Klasse stellten sich und ihre Vorstellungen von den Aufgaben in diesem Amt vor. Anschließend wurden Wahlvorschläge für die Wahl des Schulsprechers gemacht. Die Kandidaten hielten eine kleine Wahlrede, bevor geheim gewählt wurde. Erik Luther aus der siebten Klasse freute sich über seine Wahl zum ersten Schulsprecher, ebenso Florian Brandenstein aus der 6. Klasse, der zweiter Schulsprecher wurde. Abgerundet wird die SMV durch Lena Volpert (4b) und Zoe` Steinborn (3c).

Herzlichen Glückwunsch!

 

Nun durften die beiden Schulsprecher gleich ihre erste Aufgabe wahrnehmen, denn die Wahl des Vertrauenslehrers muss ohne die Anwesenheit eines Lehrers durchgeführt werden. Deshalb musste auch Herr Schäffer den Raum verlassen. Kurze Zeit später wurde die Entscheidung bekannt gegeben. Die Schüler hatten sich für Herrn Nöller, Klassenlehrer der 4b, entschieden.

 

Ab sofort wird Herr Nöller, unterstützt von Frau Horbelt, die Schülersprecher bei der Vorbereitung und Organisation der Klassensprecherversammlungen, in der Anliegen und Wünsche gesammelt und anschließend der Schulleitung  vorgebracht werde, unterstützen.

 

Demokratie und damit Teilhabe an Entscheidungsprozessen wird nicht in der Theorie gelernt, sondern durch konkrete, praktische Erfahrungen erworben. Deshalb soll in diesem Schuljahr in allen Klassen ein Klassenrat installiert werden, der regelmäßig, nach klaren Vorgaben und unter der Verantwortung von Schülerinnen und Schülern tagt.

 

 

 

Unsere Klassensprecher

 

 

Die SMV