Realraumfahren

 

Am 31.5. stellten die Viertklässer noch einmal unter Beweis, dass sie zu Recht Besitzer des Fahrradführerscheins geworden sind.

 

Unter ganz normalen Bedingungen mussten sie eine Runde im Ort drehen und dazu gehörte auch das Linksabbiegen auf die befahrene Hauptstraße. Manche waren ganz schön aufgeregt, denn am Mittwoch, als die vierten Klassen die Strecke schon einmal abgelaufen sind, wurden einige Verkehrsteufel gesehen.

 

Doch mit der Verkehrserzieherin Frau Ruppert und Herrn Klein als Vertretung für Herrn Leistner, die die Kinder mit Headsets ausstatteten, dass sie im Notfall eine Anweisung über Funk hören können, meisterten alle diese Strecke ohne Probleme. Passend zur Sequenz „Eine E-Mail schreiben“ werden sich die Schüler auch noch einmal formal bei beiden bedanken.

 

An alle Eltern, Omas und Opas, die außerdem für die Sicherheit gesorgt haben, hier im Namen unserer Schüler noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön!