Polizeibesuch in der 2a!

 

Nein, angestellt hatten die Kinder der 2a nichts! Sie wollten sich in der Woche vor Weihnachten nur einmal bedanken bei denjenigen, die am Heilig Abend nicht gemütlich zuhause feierten, sondern einen besonderen Dienst für uns alle leisteten. Also schrieben sie Postkarten an verschiedene Feiertagsdienste: Notaufnahme, Apotheke, Feuerwehr, Streudienst …und die Polizei.

 

Neben persönlichen Dankesbriefen verschiedener Stellen erreichte die Schule auch ein Anruf des Chefs der Polizei in Schweinfurt. Er hatte sich mit seinen rund 200 Polizeibeamten der Dienststelle Schweinfurt so gefreut, dass er persönlich bei den Kindern vorbeikommen wollte. Ein gemeiner Angriff von Erkältungsviren hielt ihn dann davon ab.

 

Geduldig, ausdauernd und freundlich beantwortete deshalb Herr Wehner, der Vizechef, jede Frage der Zweitklässler. Lesbar im Schweinfurter Tagblatt vom 10.Februar2018. Höhepunkt des Besuchs war der Blick in den neuen Einsatzwagen einschließlich Blaulicht und Martinshorn!

 

Beim anschließenden Naschen von echten Polizeigummibärchen und Basteln einer eigenen Polizeimütze machten sich nicht nur Jungs Gedanken über ihren neuen Berufswunsch.

 

An die wichtigste Waffe der Polizei will sich die 2. Klasse beim nächsten Streit erinnern: Reden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Geschichte steht sogar auf der Webseite der Zeitung!