Abschlusstreffen der Lese- und Asylpatinnen und Paten

 

Auf Einladung von Schulleitung und Elternbeirat trafen sich am vorletzten Schultag die Lese- und Asylpatinnen und Paten zu einer Besprechung.

Dabei wurde die Arbeit im ablaufenden Schuljahr besprochen und mit Hilfe eines Feedbackbogens evaluiert. Im Anschluss wurde der Einsatz im kommenden Schuljahr geplant und organisiert.

 

Unterstützt und begleitet wurden die Pateninnen und Paten von der Förderlehrerin, Frau Finster, die den Bereich Deutsch-Förderunterricht koordiniert und den Lesebeauftragten, Frau Geus in der Grundschule und Frau Wehner in der Mittelschule.

 

Schulleiter Walter Schäffer würdigte die Leistung der Pateninnen und Paten, die Woche für Woche ehrenamtlich in die Schule kamen und dort Schülern in Einzel- oder Kleingruppenförderung beim Lernen der deutschen Sprache oder im Leselernprozess halfen.

 

Gerade die sprachlichen Fähigkeiten und die Lesefertigkeit sind für den Schulerfolg und die weitere schulische Laufbahn von immenser Bedeutung.

 

Frau Gonzales Eckert schloss sich als Vertreterin des Elternbeirats diesem Dank an und überreichte ein kleines Präsent.

 

 

 

Asylpaten:

Günther Hartlieb, Ida Ziegler, Mechthild Gottschlich-Raulf, Gisela und Gerhard Ullrich, Lukas Hartung, Robert Haas und Frau Wolfram

 

Lesepaten:

Monika Uhrig, Inge Brunken,  Frau Hessler, Frau Kiehl,  Frau Galm,  Frau Klingele,  Frau Ingrid Fritsch  und Angelika Weitz