Hoch hinaus!

 

In schwindelerregende Höhen und auf gefährliche, steile Berggrate bewegten sich Ende Juni die zukünftigen Erstklässler der Marientagesstätte in Hambach in der Turnhalle.

 

Die Schüler, der Klasse 1c und 2b, begaben sich mit ihren erfahrenen Bergführerinnen Frau Gäb, Frau Berndt und Frau Schönrock-Kirchner und den jungen Besuchern auf eine abenteuerliche Klettertour ins Hochgebirge. Übernacht verwandelte der Sportraum sich in eine riskante Bergpassage. Mit Feuereifer und auch ein bisschen Grummeln im Bauch bewältigten die kleinen Wanderer die Schluchten und Hügel. Natürlich war dies keine echte Bergwanderung, aber sie steht symbolisch für das was den Vorschulkindern bevorsteht: Der Eintritt ins Schulleben.

 

Die Aktion dient vor allem dazu, um Ängste und Verunsicherungen bei den Schulanfängern abzubauen, Begegnungen zu schaffen und Schule als einen Ort der Freude zu erleben. Der Ernst des Lebens beginnt bald genug! Klar, dass nach so einem besonderen Schulbesuchstag, alle Kinder gerne wiederkommen wollten.

 

D. Schönrock-Kirchner