Wir sind ein Team!

 

Kinder für eine Mannschaftssportart begeistern, das war das Motto des bayerischen Handball-Aktionstages. Der MHV-Schweinfurt hatte unter der Leitung von Thomas Weiß einige aktive Spieler abgestellt, um den Schülern der Klasse 2a und 2b das Handballspielen näher zu bringen.

 

Am 9. Oktober sammelten die Kinder erste Erfahrungen mit dem Handball. Dafür waren verschiedene Stationen aufgebaut: Mal mussten die Kinder über eine gedrehte Langbank balancieren und dabei den Ball vor sich her dribbeln, um ihre koordinativen Fähigkeiten zu verbessern. Mal mussten sie mit der rechten oder linken Hand präzise Würfe ausführen und ein Kastenteil treffen. Vor allem das Werfen mit der „falschen Hand“ forderte von den Kindern höchste Konzentration. „Ist aber wichtig“, so Thomas Weis, „denn viele Kinder wissen in diesem Alter noch nicht, ob sie rechts oder links besser werfen können.“ Besondere Begeisterung rief die Station „Torwurf“ bei den Kindern hervor. Hier galt es durch genaues Werfen Hütchen von einem Kasten zu „kegeln“. 

 

Beim „Turmball“ ging es ums Handballspielen von Anfang an. Das Erlernen von Miteinander und Gegeneinander stand hier im Vordergrund. Nachdem sich die Schüler zuerst wie eine Traube um den Ball sammelten, begriffen sie mit zunehmender Spielerfahrung, was Freilaufen ist.

 

Nach 90 Minuten war der Funke übergesprungen und die Kinder riefen begeistert: „Wir sind ein Team!“

 Astrid Gäb für die Klassen 2a und 2b