750 Jahre Hambach

 

Mit einem riesigen, spannenden und wunderschönen Fest feierte Hambach sein Jubiläum. 750 Jahre ist die älteste Urkunde alt, in der Hambach erwähnt wird! Es war so viel los, das die zwei Tage Festbetrieb gar nicht reichen, um alles zu sehen. Es gab Aufführungen, Informations- und Verkaufsstände und Ausstellungen. In allen Gasttätten, in den Betrieben, auf den Höfen und Plätzen herrschte Hochbetrieb.

 

Für alle, die dieses tolle Fest nicht erleben konnten, hier ein paar Bilder. Sie zeigen aber nur einen sehr kleinen Teil dessen, was man sehen, erleben und machen konnte. 

 

 

 

Bei den Rittern

 

 

 

 

 

Camping im Mittelalter

 

 

 

Ritterrüstung

 

 

 

 

Mittelalterliches Lager

 

 

 

 

Klapptisch und -bank

 

 

 

 

Alte Autos

 

 

 

Alte Motorräder

 

 

 

 

Steht ja da: Sachs Torpedo

 

 

 

 

Horex, Motorrad Werners

 

 

 

 

 

 

Fahrradlampe vor fast 100 Jahren

 

 

 

 

 

Ein Mini-Flugzeugmotor als Antrieb in einem Opel-Fahrrad 1921

 

 

 

 

Das ganze Dorf war geschmückt.

 

 

 

Zimmermann bei der Arbeit

 

 

 

Eine Besen- und Bürstenmacherin

 

 

 

 

Überall war was los

 

 

 

Das geht heute einfacher.

 

 

 

 

 

Wozu braucht man die denn?

 

 

 

 

 Chic: Fränkische Trachten

 

 

 

 

 

Ein Traum: Münzen selbst prägen

 

 

 

 

 

Alte und neue Ratschen

 

 

 

Schreinerwerkzeuge früher

 

 

 

 

 

Was ist das links?

 

 

 

 

Schöne Sachen aus Holz

 

 

 

 

Drechseln eines Kreisels

 

 

 

 

Schleifen des bemalten Kreisels

 

 

 

 

Festbetrieb

 

 

 

Dorf-Fest-Platz mit Kirche

 

 

 

Steinzeitwerkzeuger mit Griff und Steinklinge

 

 

 

Nach dem Zeltlager der 7. und 8. Klasse in Pfändhausen hinter dem Sportplatz erlegt

 

 

 

 

Zwei kleine Wilde