Verabschiedung von Frau Wehner

 

Nach 31 Jahren in Dittelbrunn verabschiedeten wir unsere liebe Uschi, Ursula Wehner, am Dienstag gebührend in den wohlverdienten Ruhestand.

 

Um 12.00 Uhr begrüßte Rektor Walter Schäffer alle Gäste, die zu Frau Wehners Ehren extra gekommen waren und hielt eine überaus wertschätzende Rede.

Herr Kramer zeigte das mit viel Mühe erstellte I-Movie, in dem alle aktuellen Kollegen einen englischen Gruß, Spruch oder Wunsch an Frau Wehner, unsere Englischfachkraft und Multiplikatorin für Englisch richteten.

 

Anschließend kamen Hammi und Ditti (Manuel Nöller und Doro Schönrock-Kirchner) diesmal als Burberry-Bären verkleidet, die an Frau Wehners Schlüsselbund hängend so einiges aus dem Nähkästchen zu plaudern hatten.

 

Frau Singh-Neckermann, die Elternbeiratsvorsitzende, überreichte mit größtem Respekt und anerkennenden Worten einen Blumengruß des Elternbeirats.

Falls zu Beginn manch einer die Denglishfähnchen an den Stühlen mit Sprüchen wie „I think I spider!“ oder „Nothing for ungood“ für bloße Dekoration gehalten hatte, so wurde er nun von Frau Katja Sittler eines Besseren belehrt. Sie hatte einen witzigen Text geschrieben mit Anekdoten aus Frau Wehners Berufsleben ?und forderte alle Gäste auf mit dem Spruch ihres Fähnchens aktiv bei der Vorlesung mitzumachen.

Bevor auch Frau Wehner ihre Abschiedsrede halten konnte, wurde sie von der Queen höchstpersönlich (Doro Schönrock-Kirchner) und ihrem Diener Manuel Nöller als „dame“ geadelt.

 

In der Abschiedsrede gab Frau Wehner einen Rückblick auf ihr Berufsleben, erzählte wie wohl sie sich an der Schule in Dittelbrunn gefühlt hat und gab einen kurzen Ausblick auf ihren Ruhestand. Angesichts ihrer vielen Vorhaben ist es eher ein Ausblick in den Unruhestand.

 

Wie im Flug vergingen die zwei Feierstunden. Wir alle wünschen unserer Uschi all the best!

 

We´ll never forget you!