Erkundungstour der Klasse 3a durch Dittelbrunn mit Buchstabenrätsel

 

Die Klasse 3a machte sich in den letzten drei Wochen montags in ihren Sportstunden auf den Weg und erkundete, wo die Kinder der 3a in Dittelbrunn wohnen. In der ersten Woche war das Gebiet „Am Sonnenteller“ an der Reihe, in der zweiten Woche schauten wir uns in der Auenstraße und drum herum genauer um und in der letzten Woche hatten wir den weitesten Weg vor uns: Es ging auf die andere Seite von Dittelbrunn Richtung Sonnenstraße und Umgebung.

 

Damit die Erkundungstour nicht nur ein Spaziergang durch Dittelbrunn wurde, sollten die Eltern jeweils einen vorher festgelegten Buchstaben an der Haustür, am Briefkasten, am Fenster… befestigen. Jedes Kind durfte an seinem Haus den Buchstaben einsammeln und eine kleine Grußkarte in den Briefkasten werfen.

 

Nachdem nach drei Wochen alle Buchstaben eingesammelt waren, ging es in der vierten Woche endlich an die Lösung des Buchstabenrätsels. Dafür verteilte Frau Jonas alle 24 Buchstaben in der Turnhalle. Es war jedoch ganz schön schwierig aus dieser Buchstabenmenge ein sinnvolles Lösungswort zu bilden. Doch zum Glück hatte Frau Jonas kleine Hinweiskarten in der Turnhalle verteilt, die uns Tipps gaben, welcher Buchstabe an welche Stelle musste. So kamen wir schließlich auf die Lösung: EIN SCHATZ IM KLASSENZIMMER

 

Schnell packten wir die Buchstaben ein und machten uns auf den Weg zurück in unser Klassenzimmer. Dort durften wir nach dem Schatz suchen. Nach kurzer Suche fanden wir einen kleinen Koffer, der gespannt und neugierig im Kreis geöffnet wurde. Darin befand sich eine kleine Süßigkeit für jeden und ein geheimnisvoller Umschlag. Nachdem wir den Umschlag geöffnet hatten, wurde uns schnell klar, dass die Schatzsuche noch nicht zu Ende war – es gab noch einen zweiten Teil des Schatzes! Wir mussten noch einmal mit einigen unserer Buchstaben ein Lösungswort finden. Diesmal kamen wir sofort gemeinsam auf die Lösung: FRAU KARCH

 

Also gingen wir ins andere Gebäude und stürmten das Sekretariat von Frau Karch in der Hoffnung, dort den zweiten Teil des Schatzes zu finden. Aber auch dort bekamen wir einen Umschlag. Der nächste Hinweis schickte uns zu einem Ort, der zwar zu unserer Klasse gehört, aber im Moment nur wenig von uns genutzt wird. Nach etwas Überlegen kamen wir auf die Lösung: unsere GARDEROBE

 

An unserer Garderobe war wieder ein Umschlag mit einem Rätsel versteckt:

Spitze, ihr habt den Weg in die Garderobe gefunden!

Wisst ihr, wie die beiden Kinder von Frau Jonas heißen?

Wenn ihr es nicht wisst, überlegt, wen ihr fragen könnt.

Der Schatz befindet sich dort, wo die Anfangsbuchstaben der beiden zu sehen sind….

Viel Spaß und Erfolg bei der Schatzsuche!

Nachdem wir die Vornamen nicht wussten und Frau Jonas nichts verraten wollte, haben wir bei Frau Sittler angeklopft. Sie konnte uns zum Glück weiterhelfen! Jetzt mussten wir nur noch herausfinden, wo denn die Anfangsbuchstaben zu sehen sind. Mit ein bisschen Hilfe kamen wir auf das Nummernschild und wir wussten endlich, wo sich der zweite Teil des Schatzes versteckte: In Frau Jonas‘ Auto!

Aufgeregt machten wir uns auf die Suche nach dem passenden Nummernschild und entdeckten dann im Kofferraum den zweiten Teil des Schatzes!

 

Die Erkundungstour durch Dittelbrunn als Ersatz für den Sportunterricht hat uns großen Spaß gemacht – so haben wir gesehen, wo alle unsere Mitschülerinnen und Mitschüler wohnen. Außerdem haben wir auf dem Weg auch die Schutzengel – Aufkleber an den Geschäften gesucht. Jetzt wissen wir, wo wir in Notfällen hingehen können und uns geholfen wird!

 

Ganz herzlichen Dank an alle Eltern, die uns bei der Buchstabensuche so tatkräftig unterstützt und die Buchstaben an den Türen, Fenstern oder Briefkästen angebracht haben! An der ein oder anderen Stelle hat uns sogar noch ein Überraschungskörbchen erwartet! Darüber haben wir uns wirklich sehr gefreut!