Dienstjubiläum Frau Schönrock-Kirchner

 

„Sei du die Veränderung,

 

die du dir wünschst für diese Welt!“

 

Mahatma Gandhi

 

 

Wie treffend ist dieser Spruch doch für das Lehrer-Leben von Frau Schönrock-Kirchner. Vor 25 Jahren beginnt sie ihre Ausbildung im Allgäu in Lindenberg. Nach vielen Begegnungen mit netten Menschen, zu denen sie teilweise bis heute Kontakt hält, zieht es sie zurück in die Heimat nach Schweinfurt. Sie unterrichtet in Niederwerrn, leitet dort den Hugo-Chor und macht die ersten Schritte der schulischen Digitalisierung mit. Die Schüler sitzen zu diesem Zeitpunkt noch vor Computern, die sich 4-86 oder C 64 nennen, an Smart-Phones und Tablets ist noch nicht zu denken.

 

Für die Niederwerrner Schul-Homepage schreibt sie talentiert mit Witz und Esprit Artikel. Immer öfter ist sie zu sehen mit Fotoapparat und Notizblock, fotografiert jedes wichtige Ereignis, so dass sie eines Tages den Spitznamen „Carla Columna“ (das ist die rasende Reporterin bei Benjamin Blümchen) erhält.

 

Inzwischen ist sie schon knapp 10 Jahre an der Grund- und Mittelschule „Am Sonnenteller“. Morgens radelt sie fröhlich pfeifend mit ihrem neuen E-bike von Schweinfurt nach Hambach. Auch an der Dittelbrunner Schule zeigt sie sich flexibel. Mal ist sie in der 1. und 2. Jahrgangsstufe eingesetzt, mal in der 3. und 4. Klasse. Mal fehlt ein Lehrer für evangelische Religionslehre, mal ein Lehrer für Englisch. Für Frau Schönrock-Kirchner kein Problem.

 

Schauspielerisches Talent besitzt sie auch. Frau Schönrock-Kirchner schlüpft gerne in andere Rollen und denkt sich in diese hinein. Legendär ist ihre Verkleidung als „Queen“.

 

Auch in ihrer Freizeit zeigt sie sich vielseitig. Ihr Herz schlägt für den Fasching, sie sitzt jedes Jahr bei der Schwarzen 11 im Elferrat, im Sommer ist sie ein treuer Fußballfan, der gerne mit der ganzen Klasse Fußballlieder singt. Im Winter saust sie als leidenschaftliche Skifahrerin die Pisten hinab.

 

Liebe Doro, bleib so wie du bist, mache die Welt weiterhin bunt und fröhlich mit deiner Natur. Wir sind sehr froh, dich bei uns an der Schule zu haben.