Jury-Preis Sparda macht´s möglich

Noch im letzten Schuljahr wurde unsere damals 7. Klasse für ihre Nachhaltigkeitsprojekte mit dem Jury-Preis beim interaktiven Wettbewerb „Sparda macht´s möglich“ ausgezeichnet. Keiner von uns hat mit diesem tollen Ergebnis gerechnet, da 219 Projekte teilgenommen haben und wir für unsere Projekte „Klasse 7 klärt auf“, „Bücherando“ und dem Schulgarten im Bereich „Umwelt schützen und entdecken“ geehrt wurden.


Da Herr Thomas Lang – stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Nürnberg – für unsere Schüler so wertschätzende und in unseren Augen sehr passende Worte fand, möchten wir ihn an dieser Stelle zitieren:

„Jetzt kommen wir auch schon zu unserer dritten und letzten Kategorie „Umwelt schützen und entdecken“. Diese genießt, gerade im Hinblick auf den immer klarer zu Tage tretenden Klimawandel, eine ganz besondere Relevanz für mich. Die Projekte in diesem Bereich setzen sich dafür ein, die junge Generation für den großen Wert einer intakten Natur empfänglich zu machen und ihnen zu vermitteln, dass unser Planet, dessen Tier- und Pflanzenwelt und das Weltklima absolut schützenswert sind.

Gewonnen hat den Jurypreis das Projekt „Klasse 7 klärt auf“, das die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule „Am Sonnenteller“ aus Dittelbrunn auf die Beine gestellt haben. Bei dem Projekt dreht sich alles um den Schutz von Bienen und Insekten, das Thema Nachhaltigkeit und den Erhalt der ökologischen Vielfalt. Unter dem Motto „Ackern für die Vielfalt“ haben die Jungs und Mädels eine Garten-AG gegründet und einen Teil des Schulgartens in blühende Wiesen verwandelt. Dort finden heute Bienen und andere Insekten einen Rückzugsort und Nahrung. Darüber hinaus wurde die Schülerfirma „Bücherando“ gegründet, die ausschließlich faire Produkte und Schulmaterial aus Deutschland verkauft, dadurch lange Lieferketten vermeidet und bereits so manchem Elternteil die Autofahrt in die Stadt erspart hat. Doch damit ist es noch immer nicht getan: Über einen Youtube-Kanal und eine eigene Website leisten die Schüler wichtige Öffentlichkeitsarbeit und geben Tipps für die nachhaltige und umweltfreundliche Gestaltung des Alltags.

Diese Mischung an praktischen Sofortmaßnahmen und Öffentlichkeitsarbeit macht das Projekt „Klasse 7 klärt auf“ so besonders. Mit unglaublich hohem Einsatz gehen die Kinder zu Werke und planen derzeit sogar, ihre „insektenfreundlichen Wiesen“ auf die Orte der Umgebung und sogar Schweinfurt auszuweiten. Über ein solches Maß an umweltfreundlichem Engagement konnten wir in der Jury nur staunen – weshalb wir das Projekt zum Jurypreis-Gewinner in der Umwelt-Kategorie gekürt haben. Sehr geehrte Herren Sebastian Kramer, Walter Schäffer und Alexander Steile – ich darf Sie herzlich zu mir nach vorne bitten!

Herr Kramer, ich bin wirklich beeindruckt von dem Vorzeige-Projekt, das Sie zusammen mit Ihren Siebtklässlern aufgebaut haben. Herr Schäffer und die ganze Schule können zu Recht stolz auf dieses Maß an Engagement sein! Ihnen, Herr Steile, und Ihren Mitschülern danke ich für Ihr großes Engagement für die Umwelt. Ihr Einsatz macht Sie zu Botschaftern für ein besseres Weltklima und zu wahren Vorbildern für uns Erwachsene – machen Sie weiter so! Danke sehr!“

Lieber Herr Lang, wir – die gesamte Schulfamilie Dittelbrunn – danken Ihnen für diese lieben Worte und die Unterstützung unserer zukünftigen Projekte. Den Mitgliedern der Jury wollen wir auch „Danke“ sagen, wir werden an die großen Erfolge des letzten Schuljahres anknüpfen. Liebes Team der Sparda-Bank, wir finden es großartig, dass Sie so viele aufwendige und liebevoll gestaltete Projekte unterstützen und die Arbeit aller Beteiligten so auf Dauer erleichtern.


Wir werden das Preisgeld sinnvoll einsetzen und uns weiterhin für eine nachhaltige Lebensführung einsetzen.

Sebastian Kramer mit den Schülerinnen und Schülern der 8. Klasse