Am Mittwoch, den 27.11.13, besuchten die sechste und die siebte Klasse unserer Schule eine Aufklärungsveranstaltung zum Thema Aids im Landratsamt Schweinfurt.

Nach unserer Ankunft wurden wir in Gruppen mit je fünf bis sechs Schülern aufgeteilt. Danach ging es sofort weiter mit der Arbeit an Stationen. Eine dieser Stationen war der Kondomführerschein. Weitere hießen „Tabu“, „Glücksrad“ und „Kreuzworträtsel“.

Beim Kondomführerschein wurden wir aufgeklärt, warum es wichtig ist, ein Kondom zu benutzen: Dadurch kann sowohl eine ungewollte Schwangerschaft als auch die Ansteckung mit Aids verhindert werden. Am Ende durften wir ein Kondom über einen Plastikpenis ziehen.

 

Bei „Tabu“ musste man Wortkarten aus einen Beutel nehmen und das Wort erklären, ohne es zu sagen. Es gabe zwei verschiedene Farben: Grün und Pink. Grün waren Worte zu Gefühlen wie z. B. Angst und Grün waren Begriffe zu Körperteilen wie z. B. Hoden.

 

Beim „Glücksrad“ musst man ein Rad drehen, dessen Felder verschiedene Farben hatte. Jede Farbe bedeutet Fragen aus einem anderen Thema. Wir konnten so lange drehen und die Fragen beantworten, bis die Stationenzeit abgelaufen war.

 

Beim Kreuzworträtsel musste man Begriffe aus der Sexualkunde suchen. Das Lösungswort war „Freundschaft und Liebe“.

 

Nach über der Hälfte der Stationen gingen alle Schüler und Stationenbetreuer in den großen Saal, wo wir eine offizielle Begrüßungsrede vom Chef des Gesundheitsamtes hörten. Danach war Kino-Zeit: Wir sahen den Film „Kletter-Ida“, in dem es um Liebe und Freundschaft ging.

 

Wir haben nicht alle Stationen vor dem Film „Kletter-Ida“ geschafft und gingen deswegen nach dem Film noch einmal runter ins Foyer des Landratsamt, wo die Stationen aufgebaut waren. Als alle an allen Stationen waren fuhren wir wieder zurück zur Schule, wo wir mit unserem Lehrer noch einmal ein paar Sachen zu diesem Thema besprechen konnten.

 

Bericht: Claudia, 7. Klasse