Unser Schulleiter wird 65 Jahre alt

 

Kaum zu glauben, aber wirklich wahr. In den vergangenen Tagen wurde unser Schulleiter tatsächlich schon 65 Jahre alt.

 

Wir alle kennen Herrn Schäffer als sportlichen, jungen, dynamischen Lehrer und Schulleiter, der bereit ist, sich jeder Herausforderung zu stellen. So war es auch nicht weiter verwunderlich, dass die Schulfamilie ihn zu verschiedenen sportlichen Wettkämpfen herausforderte.

 

Jede Klasse von der 1.-9. Klasse hatte sich einen Sportwettkampf ausgedacht. Leider waren aufgrund von Corona viele Klassen im Distanzunterricht, so dass die Klassen 4a, 4b, 4c und die 9. Klasse, stellvertretend für alle, die Challenges ausrichten mussten.

 

Die Schule hatte ihre besten Sportler aufgeboten, um beim Wettkampf „Klein gegen Groß“ einen Gewinn zu verzeichnen.

 

In den folgenden Stunden waren Herr Schäffer und die Schüler gefordert. Es galt in vielen verschiedenen Disziplinen anzutreten:

 

 

Dosenwerfen

Wassertransport

Rhythmik mit Boomwhackern

Schönschrift an der Tafel

Klebestift-Suchspiel

Eierlauf

Papierkugel-Zielwurf

Bodypercussion

Liegestützen

Bankdrücken

Basketball 

Weitwurf

 

 

Für jede geschaffte Challenge erhielt Herr Schäffer ein kleines Geschenk, meistens einen Trostpreis, da die meisten Wettkämpfe etwas manipuliert waren �� und ein Puzzleteil. Es war von Anfang an klar, dass der ehrgeizige und durchtrainierte Sportler nicht gewinnen konnte, so sehr er sich auch anstrengte, denn unterm Strich sollte ja herauskommen, dass er noch viele Jahre an der Schule bleiben und kräftig üben muss, wenn sogar die Schüler gegen ihn gewinnen.

 

Nach den Wettkämpfen wurden zur Siegerehrung (Geschenke auspacken) alle interessierten Kollegen per Videokonferenz zugeschaltet.

 

Herr Schäffer freute sich über einen Pokal mit vielen guten Wünschen, den er aus den verschiedenen Puzzleteilen zusammensetzte, seinen neuen Trainingsanzug und die verschiedenen kleinen Accessoires für den Sportler.